Chronik des Vereins Wassermühle Worin e. V.

2005
02.04.2005 Endlich war die Winterpause vorbei. Zum ersten Vereinstreffen des Jahres spürte man den Tatendrang der Vereinsmitglieder. Schließlich mussten noch die Mühle und die Außenanlagen hergerichtet werden, wenn am 23. April sich die Mitglieder des Mühlenvereins Berlin-Brandenburg hier treffen wollen. Zuvor galt es aber noch den alten Vorstand des Woriner Mühlenvereins zu entlasten,den Rechenschaftsbericht für 2004 vorzutragen und für zwei Jahre einen neuen Vorstand zu wählen. Das alles fand in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen statt
23.04.2005 Die Wahlversammlung der Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg fand 2005 bereits im zeitigen Frühjahr statt. Dafür wurde die Woriner Mühle ausgewählt. Damit konnten sich die angereisten Vereinsmitglieder über die in den letzten Jahren geleistete Arbeit in und um der Mühle informieren. Bewunderung und Achtung vor der geleisteten Arbeit war spätestens nach der Führung in der Mühle durch Herrn Handke von den Gästen zu hören.
16.05.2005 Das Mühlenfest am Deutschen Mühlentag (Pfingstmontag) konnte bei strahlendem Sonnenschein gar nicht ins Wasser fallen. Über 600 Besucher genossen das schöne Wetter bei Unterhaltung, Gegrilltem, selbstgebackenem Kuchen und natürlich kühlen Getränken. Höhepunkte des Festes waren die überaus interessanten Mühlenführungen und die Unterhaltung durch die Linedance Gruppe "Görlis" und der Comedy "Berliner Schnauze". In der Dauer-Ausstellung auf dem Scheunenboden wird viel über die Landwirtschaft gezeigt. Neu eröffnet wurde eine kleine Ausstellung in der Mühle "Wäsche waschen - so war es früher".
27.08.2005 Heiße Sommernächte sind bekanntlich zum träumen da oder um mal richtig die Sau raus zu lassen. Die Organisatoren des Mitternachtsfestes haben sich für letzteres entschieden. Als die Dämmerung an diesem Abend einsetzte, waren eine Hand voll Gäste auf dem Mühlenhof, die sich eine 'Kühle Blonde' genehmigten, halbe Broiler, Verzeihung: Geteilte Markenhähnchen, verzehrten oder einfach der sanften Musik von Flocki's Disko lauschten. Mit der Dunkelheit kamen die Dorfbewohner und viele Gäste von weiter her, denn die Vorankündigung ließ Großes ahnen. 'Flocki' spielte auch ordentlich zum Tanz auf. Dem konnten sich nur wenige entziehen. Der Höhepunkt war aber die Feuershow um Mitternacht und die verschlug einfach jedem den Atem. Trotz der Hitze lief einem ein kalter Schauer den Rücken herunter.
  Was, Sie haben die Show verpasst? Schauen Sie ruhig gelegentlich mal auf die Terminseite und verpassen Sie keinen Höhepunkt in der Woriner Mühle!
Einmalig: Die Feuershow zu nächtlicher Stunde.
Einmalig: Die Feuershow zu nächtlicher Stunde.