Chronik des Vereins Wassermühle Worin e. V.

2000 
09.02.2000 Das Jahr ist noch jung und der Winter noch voll im Gange, aber es gibt viel vorzubereiten für eine erfolgreiche Mühlensaison. Daher werden die Vereinsmitglieder zu einer Mitgliederversammlung eingeladen. Um 19.00 Uhr trafen sie sich in der Mühle zur Absprache der Termine des Jahres.
02.04.2000 Die diesjährige Mühlensaison wird am 02.04.00 um 14.00 Uhr mit einer Ausstellung der Seidenmalerin Marlies Machui-Brock aus Alt Rosenthal eröffnet. Ebenfalls eine kleine Ausstellung haben die Studenten der Fachhochschule Eberswalde vorbereitet, die im März eine Projektwoche am Mühlenfließ durchführten.
Ein weitere Umstand sorgt für große Freude in der Mühle: 2 ABM Stellen wurden durch das Arbeitsamt bewilligt. Damit sind die Öffnungszeiten der Mühle gewährleistet und die Geschichte kann weiter aufgearbeitet werden.
Auch Bautätigkeit wird es diesjahr wieder geben: Das Stallgebäude soll restauriert und mit einem neuen Dach versehen werden.
09.04.2000 An dieser Stelle gibt ein Ereignis Anlaß zur Besorgnis, daß hoffentlich einmalig bleibt: In der Nacht zum 10. 04. 2000 wurde in die Mühle eingebrochen. Die neue Tür wurde gewaltsam aufgehebelt, eine Stereoanlage und das Spendenglas gestohlen.
27.05.2000 Trotz der Bautätigkeit am Stallgebäude fand das alljährliche Mühlenfest statt. Ab 14.00 Uhr ging es rund auf dem Mühlenhof mit der Funkengarde des Golzower Karnevalvereins, sportlichen Wettkämpfen für jung und alt und natürlich der gewohnten Versorgung mit Speis und Trank. Petrus hatte seinen schlechten Tag und ließ es regnen. Das tat der Stimmung der zahlreichen Gäste keinen Abbruch und so konnte der "Hölsche Bub" auch aus dem Stall sein Akkordeon erklingen lassen. Was Petrus wiederum zur Besinnung brachte und so kam am Nachmittag sogar noch die Sonne durch. Am Abend spielt die Präsent-Disko zum Tanz auf.
16.06.2000 Ein Vereinsabend kann so schön sein! Um 18.00 Uhr trafen sich die Vereinsmitglieder im Nachbarort Marxdorf in Schalows Fischgaststätte. Die meisten trafen sich schon in Worin und radelten gemeinsam, denn Fahrradfahren macht Hunger. Ob Matjesfilet, Räucherlachsforelle, Zanderfilet oder für "Fischliebhaber" Bauernsülze - für jeden Geschmack gab es etwas.
13.09.2000 Die Sommerpause ging zuende und es mußte für den Rest des Jahres noch die Terminplanung erfolgen. Als wichtigste Arbeit in der Mühle stand die Reinigung der Dachrinne an. Die Vereinszusammenkunft fand am 13.09.00 um 17.00 Uhr statt.
07.10.2000 Warum immer nur die eigene Mühle betrachten? Auch eine Vereinsfahrt kann schön sein und vor allen Dingen kann man sich beim Nachbarn etwas abgucken. so fuhren am 07.10.00 die Vereins-mitglieder mit dem Bus nach Norden bis zur Salvey-Mühle bei Gartz in der Uckermark. Nach einer Mühlenführung und dem Mittagessen wurde am Nachmittag das Besucherzentrum des Nationalparks Unteres Odertal besichtigt.
17.11.2000 Dieser Tag ist bekanntlich der Gründungstag des Vereins. Am Anfang fanden sich 10 Leute zusammen, die den Verein aus der Taufe hoben. Nun, nach 8 Jahren reger Vereinstätigkeit, ist die Zahl auf 60 Mitglieder angewachsen. Das Mühlengebäude wurde komplett saniert, Ausstellungsräume wurden geschaffen und werden vielseitig genutzt. Ein Vereinszimmer steht zur Verfügung und alle hoffen nun, daß bis 2001 die letzten Arbeiten an den übrigen Gebäuden des Mühlenensembles abgeschlossen werden.
15.12.2000 Um 19.00 Uhr begann die diesjährige Jahresabschlußfeier. In der Woriner Gaststätte trafen sich die Vereinsmitglieder zum Jahresausklang.